Logo und Titelbild von "VIO Organisation und Ordnung", mit dem Text "Datenschutz"

Datenschutzerklärung

 

Stand: Mai 2024

 

Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte

 

Informationen nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)  - Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016.

 

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und über die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

 

Diese Hinweise werden soweit erforderlich aktualisiert und unter www.voll-in-ordnung/datenschutz veröffentlicht.

 

Wir verwenden alle Begriffe in einem gesellschaftlich neutralen Kontext. Auch ohne Satz- und Worterweiterungen sind immer alle Geschlechter angesprochen.

 

 

1 Begriffsbestimmungen

 

Wir verwenden in unserer Datenschutzerklärung verschiedene Begriffe, die auf den gesetzlichen Grundlagen beruhen. Sie bedeuten im Einzelnen Folgendes:

 

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere mittels Zuordnung

 

  • zu einer Kennung wie einem Namen,

  • zu einer Kennnummer,

  • zu Standortdaten,

  • zu einer Online-Kennung oder

  • zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

 

Verarbeitung bezeichnet jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

Einschränkung der Verarbeitung bezeichnet die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

 

Profilbildung (Profiling / Scoring) bezeichnet jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten. Dabei werden personenbezogenen Daten verwendet, um bestimmte persönliche Aspekte einer natürlichen Person zu bewerten, zu analysieren oder vorherzusagen. Das kann zum Beispiel die Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage oder Gesundheit dieser natürlichen Person betreffen, aber auch persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel.

 

Pseudonymisierung bezeichnet die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können. Diese zusätzlichen Informationen müssen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

 

Verantwortlicher bezeichnet die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Er muss gegebenenfalls bestimmte Kriterien erfüllen, wenn die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das EU-Recht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben sind.

 

Auftragsverarbeiter bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

Empfänger bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem EU-Recht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger. Die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.

 

Dritter bezeichnet eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

Einwilligung der betroffenen Person bezeichnet jede freiwillig und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung für den bestimmten Fall, die in informierter Weise in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung abgegeben wurde und mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

 

2 Vertraulichkeit

 

Wir verpflichten uns, alle uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen strikt vertraulich zu behandeln. Wir werden das Datengeheimnis wahren und sind dem Datenschutz verpflichtet.

 

Die Pflicht zur Vertraulichkeit dauert auch nach Beendigung des jeweiligen Auftrags an.

 

 

3 Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

 

Verantwortliche im Sinne der DS-GVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen sind wir, die

 

V!O Organisation und Ordnung GbR

Dr. Heiko H. Stutzke
Vilsener Straße 11
28325 Bremen


Telefon 0421 – 40 25 63

E-Mail: mail@organisation-und-ordnung.com

 

 

4     Datenschutzbeauftragter

 

Gemäß Art. 37 Ziffer 1 DS-GVO ist es für V!O Organisation und Ordnung nicht erforderlich, einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen zum Datenschutz an die oben genannte Ansprechpartnerin.

 

 

5     Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Leistungen erforderlich ist.

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten gemäß Art. 30 DS-GVO für die folgenden Zwecke:

 

  • Geschäftliche Kontakte,

  • Auftragsanbahnung,

  • Auftragsbearbeitung, -verwaltung und -abrechnung sowie

  • Pflege von Geschäftsbeziehungen (Bereitstellung unserer Leistungen).

 

Die Verarbeitung erfolgt

 

  • aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO),

  • zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO),

  • aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DS-GVO) und

  • im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO).

 

Unser Interesse an der jeweiligen Verarbeitung ergibt sich aus den jeweiligen Zwecken und ist im Übrigen wirtschaftlicher Natur (effiziente Aufgabenerfüllung, Vermeidung von Rechtsrisiken).

 

Soweit es der konkrete Zweck gestattet, verarbeiten wir Ihre Daten pseudonymisiert oder anonymisiert.

 

 

6     Welche Quellen und Daten nutzen wir (Kategorien personenbezogener Daten, die von uns verarbeitet werden)?

 

Wir verarbeiten auf der Rechtsgrundlage des Art. 30 DS-GVO die folgenden Daten, die uns von unseren Kunden im Rahmen eines Auftrags zur Verfügung gestellt werden:

 

  • Namen von Auftraggeber(n) und weiteren Ansprechpartnern, sowie

  • die entsprechenden Informationen für die persönliche und die elektronische Kommunikation, also zum Beispiel Adressdaten, Telefonnummern, Mail- und Internetadressen, soweit für die Auftragsbearbeitung notwendig,

  • die Bankverbindung (im Zuge der Abrechnung von Leistungen),

  • die im Laufe der Auftragsbearbeitung entstehenden oder uns zur Verfügung gestellten Informationen in Papier- und/oder elektronischer Form. Diese können ebenfalls elektronische Daten enthalten.

 

 

7     Wer bekommt Ihre Daten?

 

Innerhalb von V!O Organisation und Ordnung erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben benötigen.

 

Wir arbeiten nicht mit Auftragsverarbeitern im Sinne von Art. Art. 28 und 29 DS-GVO.

 

Auf Anordnung dürfen wir im Rahmen von behördlichen / gerichtlichen Maßnahmen im Einzelfall Auskunft über von uns verarbeitete Daten erteilen, soweit dies für Zwecke der Beweiserhebung, Strafverfolgung oder Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich ist.

 

Wir verarbeiten Ihre Daten im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und übermitteln sie nicht in andere Staaten innerhalb oder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums. Sollte dies im Rahmen der Auftragsbearbeitung erforderlich werden, werden wir dies vorher mit Ihnen abstimmen und Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung einholen.

 

Wir nutzen keine Analysetools und keine Cookies oder ähnliche Werkzeuge zur Auswertung von Besuchen unserer Homepage.

 

 

8     Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

 

Wir speichern Daten für die Dauer des jeweiligen Auftrags bzw. der Geschäftsbeziehung. Hierzu gehören auch die Anbahnung und die Pflege einer Geschäftsbeziehung. Gespeicherte Daten löschen wir nach Abschluss eines Auftrags unverzüglich, soweit nicht Aufbewahrungspflichten oder unsere berechtigten Interessen im Sinne von Art. 6 Ziffer 1 Buchstabe f DS-GVO (allgemeine Geschäftssteuerung) dem entgegenstehen.

 

Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

 

Weiterhin bemisst sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

 

 

9     Welche Auskunfts- und Widerspruchsrechte haben Sie?

 

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht

 

  • auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),

  • auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO),

  • auf Löschung (Art. 17 DS-GVO),

  • auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO) sowie

  • auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

 

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

 

Sie können erteilte Zustimmungen zur Verarbeitung von Daten jederzeit formfrei widerrufen. Dies könnte aber zur Folge haben, dass wir den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

 

 

10   Haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde?

 

Sie haben ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO in Verbindung mit § 19 BDSG).

 

 

11   Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

 

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung benötigen wir von Ihnen diejenigen personenbezogenen Daten, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind.

 

Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

 

 

12   Gibt es eine Profiling oder eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

 

Wir arbeiten nicht mit Profiling oder Systemen zur automatischen Entscheidungsfindung im Sinne von Art. 22 DS-GVO.

 

 

13   Andere Verarbeitungszwecke

 

Wir verarbeiten Daten nur für die Bereitstellung unserer Leistungen („Zweckbindung“).

 

Sollte es in einem Einzelfall erforderlich werden, Daten für weitere Zwecke zu verarbeiten, werden wir vorher hierfür die Genehmigung unseres Auftraggebers / Vertragspartners einholen.

 

 

14   Wie werden Ihre Daten geschützt?

 

Wir schützen Ihre Daten durch technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Risiken im Zusammenhang mit deren Verlust, Missbrauch, unberechtigtem Zugriff sowie unberechtigter Weitergabe und Änderung zu minimieren. Hierzu setzen wir beispielsweise Virenschutz-Software und Firewalls ein.

 

 

15   Sonstiges

 

Wenn wir auf Webseiten anderer Anbieter verlinken, gilt diese Datenschutzerklärung nicht für deren Inhalte. Welche Daten die Betreiber dieser Seiten möglicherweise erheben, entzieht sich unserer Kenntnis und unserem Einflussbereich. Informationen erhalten Sie im Datenschutzhinweis der jeweiligen Seite.

 

(c) V!O Organisation und Ordnung GbR